Chirurgie Zug Anfrage Lageplan
Chirurgie Zug
Profil Kontakt Kliniken Fachinfo Hilfsprojekt Moldawien

Profil

Leitbild
Lebenslauf
Curriculum vitae
Chirurgische
  Schwerpunkte




Lebenslauf

Persönliche Daten

  • Geboren am 18.Juli 1947 in Bern
  • Heimatort: Ruswil (LU) und Zug
  • Wohnhaft in Zug seit 1980
  • Verheiratet mit Vreny Wicky-Bernold. Kinder: Claudia, Michael, Raphael

Ausbildung und Werdegang

Schulen und Studium:

  • Städtische Schulen Bern. Maturität Typus B (1966) Städtisches Gymnasium
    Bern.
  • 1966 – 1973 Studium an der medizinischen Fakultät der Universität Bern.
  • Staatsexamen Sommer 1973.

Klinische Ausbildung zum Spezialarzt FMH für Chirurgie:

  • 1970 Internship Baylor College of Medicine, Surgical Department ( Prof. E. De Bakey), Houston (Texas), USA
  • 1974 Dissertation zum Thema „Röntgendiagnostik des Nierentraumas“
  • 1974 – 1976 Chirurgische Abteilung Kreisspital Brig ( Dr. K. Arnold )
  • 1976 – 1978 Medizinische Abteilung Inselspital Bern ( Prof. P. Stucki )
  • 1978 – 1983 Universitätsspital Zürich
    Chirurgische Klinik A ( Prof. A. Senning )
    Chirurgische Klinik B ( Prof. H.U. Buff )
    Urologische Klinik ( Prof. G. Mayor )
    Kinderchirurgische Klinik ( Prof. P. Rickham )
  • 1983 – 1987 Chirurgische Klinik ( Viszeralchirurgie ) Kantonsspital St. Gallen
    ( als Oberarzt ) Prof. R. Amgwerd
  • 1984 Weiterbildungsaufenthalte in USA, Kanada, Frankreich und Österreich
  • 1987 Weiterbildungsaufenthalt am Indiana Hand Center, Indianapolis, USA

Berufserfahrung

  • Seit August 1987 eigene Praxis als Spezialarzt FMH für Chirurgie ( speziell
    Viszeralchirurgie ) in Zug. Operative Tätigkeit Andreas Klinik Cham, Klinik St. Anna Luzern und Klinik im Park Zürich.
  • VR Vizepräsident der Klinik St. Andreas – Liebfrauenhof AG und der Andreas
    Klinik AG Cham bis zur Übernahme durch die Hirslanden-Gruppen 2001.
  • 1999 – 2002 berufsbegleitendes Nachdiplomstudium: „Medical Manager FH“
    Private Hochschule Wirtschaft Bern ). Diplomarbeit zum Thema „Ärztliche Aufklärungspflicht“. Diplom „Executive Master of Medical Management“ im Januar 2003.

Mitgliedschaften

  • Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie
  • Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Laparoskopische und Thorakoskopische Chirurgie
  • Swiss Study Group for Morbid Obesity
  • Rotary Club Zug-Kolin

Sprachen

  • Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch

Hobbies

  • Sport, Musik, Lesen.